Seite 1 von 2


Kursprogramm aus Heimatkunde

Anmeldung möglich Geschichtswerkstatt Tangstedt

vhs Tangstedt ab Di., 30.08., 19:00 Uhr

In wechselnder Besetzung beschäftigt sich die Geschichtswerkstatt mit allgemeinen und speziellen Themen zur Geschichte Tangstedts. Es werden Zeitzeugenberichte und Archivfunde aufbereitet und teilweise veröffentlicht. Die Geschichtswerkstatt möchte gern noch weitere Teilnehmende gewinnen und lädt Interessierte herzlich zu ihren Treffen ein.

Das aus Japan stammende Kobe-Rind darf außerhalb Japans nur als Wagyu-Rind bezeichnet werden. Das Fleisch dieser Rinder hat eine besonders mürbe Struktur und eine exzellente Marmorierung mit feinen Fettäderchen sowie den geringsten Anteil gesättigter Fettsäuren. Eine Besonderheit dieser "indigenen" Rinder ist, dass sie in ihrer langen Geschichte kaum Kreuzungen unterzogen wurden. Sie wurden über Jahrhunderte hinweg, bis vor 150 Jahren, ausschließlich als Arbeitstiere auf den Reisfeldern und im Bergbau eingesetzt. Da die Rinder den Inselstaat nie verließen, wusste auch keine Nation außerhalb Japans von ihrer Existenz. In Kombination mit dem seltenen Vorkommen und einer langsamen Mast ist das Fleisch dieser Rinder nicht nur eine Delikatesse, sondern darüber hinaus ein gefragtes Luxusprodukt. Ein Kilogramm Wagyu-Fleisch kann je nach Herkunft und Teilstück bis weit über 600 Euro kosten. Wir besuchen einen Rinderzuchtbetrieb in Negenharrie, der sich auf Wagyu-Rinder spezialisiert hat.

Nächste Station ist die Landeshauptstadt Kiel. Taxus, Thuja und Wacholder - viele verbinden einen Besuch auf dem Friedhof mit typischen, immergrünen Gewächsen. Dass es auf dem Kieler Ostfriedhof durchaus mehr zu sehen gibt, wie beispielsweise einen Auenwald, wird bei dieser Führung gezeigt. Wir begleiten den Friedhofsleiter bei einem Rundgang durch diese grüne Oase am Rande der Werftengegend in Wellingdorf und erfahren mehr über Besonderheiten wie die Flügelnuss, das Eisenholz oder den Lederhülsenbaum. Zentral auf dem Gelände befindet sich die 1953 neu errichtete Kapelle mit ihrem auffälligen, getrennt stehenden, modernen Glockenturm, der eine Besonderheit beherbergt: Die Prauster Glocke. Bis zum zweiten Weltkrieg erklang sie in einer Ordenskirche in Praust bei Danzig. Auch ein islamisches Grabfeld befindet sich seit dem Jahr 2000 auf dem Ostfriedhof. Die Gräber dort sind dem Koran folgend gen Mekka ausgerichtet.

Mit Altmeister Hans-Günter Fahrenkrug, 12 Jahre lang selbst Obermeister der Ofenbauerinnung, tauchen wir ein in 300 Jahre Ofengeschichte. Er führt uns in die Welt der Kachelöfen der Gründer- und Jugendstilzeit. Wir erleben das uralte Handwerk der Kachelofenbauer und erfahren alles über die Entstehung dieser einzigartigen Ofensysteme. Der älteste Ofen in der Ausstellung ist ein Gußofen von 1742, - also aus einer Zeit, als Schleswig-Holstein noch zu Dänemark gehörte.

Wussten Sie, dass der erste Computer der Welt von dem deutschen Bauingenieur Konrad Zuse erfunden wurde? Er baute im Jahre 1941 den ersten funktionstüchtigen, vollautomatischen, programmgesteuerten und frei programmierbaren Rechner und somit den ersten funktionsfähigen Computer der Welt. Und wie ging es weiter? Die umfangreiche Sammlung des Kieler Computermuseums mit etwa 360 Ausstellungsstücken auf rund 800 Quadratmetern lädt uns zu einer unterhaltsamen wie interessanten Reise durch die Informationstechnologie ein: von denkmalgeschützten „Dinosauriern“ der frühesten Computergeschichte über raumfüllende Großrechner der 60er und 70er Jahre – wie den 1,6 Tonnen schweren ehemaligen Supercomputer "Cyber 76" - bis zum kompakten PC der 2000er Jahre.

Letzte Station ist ein Landgasthof in Flüggendorf. Dort können wir bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen noch einmal die Erlebnisse des Tages an uns vorbei ziehen lassen, bevor es dann Richtung Plön geht.

Die St. Jürgen-Kirche in Gettorf war im Mittelalter ein bedeutender Wallfahrtsort, der viele Pilger anzog. Auf einem Feldsteinsockel 1494 der 64 m hohe Turm errichtet. Im Anschluss an eine kleine Kirchenführung steigen wir hinauf bis in die Kirchturmspitze und genießen die Aussicht über den Dänischen Wohld.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Kirchbauverein für die St. Jürgen-Kirche zu Gettorf e.V. statt. Im Anschluss wird um eine Spende für den Kirchbauverein gebeten.

Für Gruppen (ab 6 Personen) ist auch die Buchung einer ausführlichen Kirchenführung (Dauer: ca. 1 h) mit anschließender (optionaler) Kirchturmbesteigung möglich! Termin bitte telefonisch / per E-Mail vereinbaren.

auf Warteliste Exkursion: Pilzwanderung

vhs Gettorf ab Sa., 08.10., 14:00 Uhr

Herbst ist Pilzzeit - entdecken Sie mit der geprüften Pilzsachverständigen Dr. Saskia Görgler diverse Exemplare im Stodthagener Wald. Unterwegs gibt es viel Wissenswertes aus der Welt der Pilze zu erfahren und alle Fundstücke werden bestimmt. Mit etwas Glück findet man hier sogar noch das ein oder andere essbare Exemplar!

wenig Teilnehmer Das Gefängnismuseum Glasmoor - Geführter Rundgang

vhs Tangstedt ab Mi., 12.10., 17:00 Uhr

Waren Sie schon einmal im Gefängnis? Diese Führung durch das Gefängnismuseum Glasmoor gibt Ihnen einen Einblick in Alltag und Arbeit in einer Justizvollzugsanstalt – und schon nach 120 Minuten sind Sie wieder auf freiem Fuß. Das Gefängnismuseum Hamburg befindet sich auf dem Gelände der Justizvollzugsanstalt Glasmoor und zeigt in einer modernen Ausstellung eine große Sammlung – von Ausbruchswerkzeugen über Briefe bis zu selbstgebauten Haschpfeifen, die in Zellen beschlagnahmt wurden. Der Gefängnisalltag ist hier überall spürbar. Ausstellung und die sachkundige Führung vermitteln einen Einblick in alle Bereiche und Epochen des Hamburgischen Vollzugs. Das Museum ist nach einer grundlegenden Neugestaltung nur mit Führung geöffnet. Für Kinder eignet sich die Veranstaltung erst ab 14 Jahren.

wenig Teilnehmer Bierland Schleswig-Holstein - ab 16 Jahren

vhs Aukrug Aukrug, ab Fr., 14.10., 19:30 Uhr

Das Land zwischen den Meeren hat inzwischen auch im Bierbereich einiges zu bieten. An diesem Abend wollen wir versuchen, einen Überblick über die äußerst kreative Biervielfalt im "echten Norden" zu bekommen. Biersommelier Sven Reents erzählt Geschichte und Geschichten von Bier, Brauereien und allem drum herum. Natürlich wird Schleswig-Holstein auch im Glas eine Rolle spielen, es werden mindestens sieben lokale Biere verkostet.

Eine Anreise mit dem Auto wird nicht empfohlen. Mindestalter: 16 Jahre

Die Materialkosten in Höhe von 12,00 € sind in den Kursgebühren enthalten.

wenig Teilnehmer Film: Gettorf 1976

vhs Gettorf ab Sa., 22.10., 17:00 Uhr

Anlässlich der Festwoche zur 100-Jahrfeier "Kommunale Selbständigkeit der Gemeinde Gettorf" entstand im September 1976 ein Film, der heute Erinnerungen aus dieser Zeit aufleben lässt. In dem ca. 90 minütigen Amateurfilm kann man viele alte Gettorfer Originale wiedersehen.

Die Filmvorführung findet in Kooperation mit dem Windmühlen- und Verschönerungsverein Gettorf statt. Der Eintritt ist frei, um eine Spende für den Windmühlenverein wird gebeten.

wenig Teilnehmer Spaziergang am Sonntag durch das historische Nortorf

vhs Nortorf ab So., 23.10., 15:30 Uhr

Wir beginnen an der St. Martin-Kirche und folgen dann der Ortsgeschichte durch die Straßen von Nortorf. Dabei werden auch Bezüge zur Schleswig-Holsteinischen Geschichte hergestellt.

Treffpunkt: Vorplatz der St. Martin Kirche

wenig Teilnehmer Alster.Hamburg.Hanse.

vhs Tangstedt ab So., 23.10., 11:00 Uhr

Von Handelswegen, Raubrittern und einer kleinen Wasserstraße. Die ganze Welt kennt Hamburg. Neben Hafen und Elbe ist es auch der Alster-"See" im Herzen der Stadt, der die Menschen begeistert. Die Alster hatte jedoch gerade in ihrer geschichtlichen Betrachtung enorme Bedeutung für die Entwicklung der Hansestadt. Nicht umsonst ließen sich die Gründer Hamburgs geschützt zwischen den Alsterschleifen des heutigen Stadtkerns nieder. Ahnen Sie die Bemühungen, die Hamburger Ratsherren bei Planung und Bau einer durchgehenden Wasserstraße zwischen Hamburg und Lübeck hatten?

Bei unserer historischen Wanderung rund um das Gut Stegen bei Kayhude begleiten wir ein Stück weit die Alster und die Alte Alster, begegnen Zeugnissen alter Raubrittersitze und tauchen in die glanzvolle Zeit von Hansekaufleuten, Seefahrern und Landadeligen ein. Wer hätte gedacht, wie turbulent es damals im Oberalsterraum zuging? Wegstrecke insgesamt ca. 4-5 km. Bitte festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung tragen.

wenig Teilnehmer Vortrag: Der Nord-Ostsee-Kanal - historische Ereignisse

vhs Gettorf ab Sa., 29.10., 19:00 Uhr

Nord-Ostsee-Kanalexperte Uwe Steinhoff zeigt in diesem Vortrag nicht den Bau, sondern historisches Bildmaterial von spannenden Ereignissen und interessante Fakten aus der Geschichte des Kanals wie die dreitägige Eröffnungsfeier, welche 1,7 Millionen Reichsmark verschlang, das Fallschirmspringer- Unglück, die Lotsenstation Rüsterbergen... aus einem Arbeitslager wurde die Gaststätte Margaretental und aus der Wartehalle die Gaststätte Fördeblick.

Bitte melden Sie sich telefonisch (04346 60 29 25, AB) oder per E-Mail (vhs@gemeinde-gettorf.de) an!

Die Gebühr wird an der Abendkasse gezahlt.

Seite 1 von 2

Kurssuche

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist derzeit leer

Unsere Programmbereiche

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
noch kein Termin bekannt
noch kein Termin bekannt
keine Onlineanmeldung
keine Onlineanmeldung